Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen 

Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen (neues Programm ab 31.7.2019)

Als niedersächsisches Unternehmen können Sie einen Beitrag zur Verbesserung der Fachkräftesituation leisten. Die NBank unterstützt Sie bei individuellen Weiterbildungsmaßnahmen mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln.

  • Förderung individueller Weiterbildungsmaßnahmen
  • Zuschuss bis zu 50 %, mindestens 1.000 Euro, maximal 25 € pro Teilnmahmestunde

Wer wird gefördert?

  • Beschäftigte aus Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen im Programmgebiet Lüneburg (ÜR) 
  • Betriebsinhaber/innen von Unternehmen in Niedersachsen unter 50 Beschäftigten im Programmgebiet Lüneburg (ÜR) 
  • Beschäftigte aus Kleinstbetriebsstätten mit bis zu 10 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten (nicht Vollzeiteinheiten) bzw. Betriebsinhaber/innen von Kleinstunternehmen gemäß EU-Definition in den Programmgebieten Weser-Ems, Braunschweig, Leine-Weser (SER) 
  • Beschäftigte aus Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen in den Programmgebieten Weser-Ems, Braunschweig, Leine-Weser (SER) bei Weiterbildungen mit dem Schwerpunkt der Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen digitaler Themen. 
  • Betriebsinhaber/innen von Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen in den Programmgebieten Weser-Ems, Braunschweig, Leine-Weser (SER) mit weniger als 50 Beschäftigten gemäß der KMU-Definition der EU bei Weiterbildungen mit dem Schwerpunkt der Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen digitaler Themen. 

Was wird gefördert?

Ausgaben für Qualifizierungen (Lehrgangs- und Prüfungsgebühren)

Antragstellung:

Die individuellen Weiterbildungsmaßnahmen können fortlaufend von den Unternehmen beantragt werden und dürfen noch nicht begonnen haben. Als Vorhabenbeginn gilt bereits der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages.

Die Antragstellung zur Förderung muss schriftlich und elektronisch über das Kundenportal mindestens vier Wochen vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme erfolgen. Etwaige Anmeldefristen sollten hierbei Ihrerseits berücksichtigt werden, da eine verbindliche Anmeldung zur Weiterbildungsteilnahme erst nach Erhalt der Bewilligung seitens der NBank erfolgen darf.

Beratung:

NBank - Investitions- und Förderbank NiedersachsenMontag bis Freitag 
von 8.00 bis 17.00 Uhr   
Tel.: 0511 30031-333  
Fax: 0511 30031-11333  
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.nbank.de 

Vielefältige Infos auf dem Flyer der NBank


Das könnte sie auch interessieren..

Aufsätze aus Steuer+Studium

Steuerberaterprüfung - Möglichkeiten der Prüfungsvorbereitung u. Wahl der individuellen Vorbereitungsalternative (Steuer+Studium 11/2008) weiter »

Lerntechnik für die schriftliche Prüfung (Steuer+Studium 12/2012) weiter »

Vorbereitung auf die StB-Prüfung (Steuer+Studium 6/2008) weiter »

 

Aufsätze aus NWB Karriereführer

Masterstudiengänge im Steuerrecht: die Qual der Wahl (Karriereführer NWB 2013) weiter » und update (Karriereführer NWB 2018) weiter »

Zukünftige Steuerberater - empfehlenswerte Bachelor-Studiengänge (Karriereführer NWB 2014) weiter »

Schriftliche StB-Prüfung (Karriereführer NWB 2015) weiter »

Vorbereitung auf die schriftliche StB-Prüfung und E-Learning (Karriereführer NWB 2016) weiter »