Für die meisten Juristen und Wirtschaftswissenschaftler (mit Bachelor oder Master) sowie für einen Teil der Steuerfachangestellten und Steuerfachwirte, die in einer Steuerberatungsgesellschaft/ -kanzlei, in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, beim Rechtsanwalt oder in der Steuerabteilung eines Unternehmens arbeiten arbeiten, und für einige Diplom-Finanzwirte ist es nach einigen Jahren Berufserfahrung eine Selbstverständlichkeit, die Steuerberaterprüfung „in Angriff zu nehmen“ (wer die Steuerberaterprüfung kennt, weiß, dass man diesen Ausdruck wirklich wörtlich nehmen kann). Der Schwierigkeitsgrad der Prüfung, die Anstrengungen der Vorbereitung und die Durchfallquoten sind gefürchtet und sogar schon außerhalb der Branche bekannt. Aber ohne diese Zusatzqualifikation ist eine Karriere in der Branche faktisch ausgeschlossen.

Wer aber ist berechtigt, die Steuerberaterprüfung abzulegen und welche Praxiszeiten werden im Einzelfall verlangt? Wie ist der schriftliche Teil der Prüfung aufgebaut, wie ist der Ablauf der mündlichen Prüfung? Welche Förderungen gibt regional und bundesweit? Auf diese Fragen wollen wir auf dieser Internetseite antworten. Informationen zu einer erfolgreichen Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung finden Sie auf den Internetseiten www.bannas.com, www.aka-schermbeck.de, www.stbvorbereitung.de und www.iws-institut.de. Informationen zum Master of Taxation unter www.masteroftaxation.org.

Originalklausuren und Lösungen können wir leider aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stellen.